Home  /  BEYOND   /  Interview mit Laura
Magazin Special ytb

 

Die Interview Session geht weiter: heute beantworte ich die Fragen aus unserem Steckbrief.

 

Interessieren Euch solche Interviews denn? Hättet ihr Lust auf Interviews mit anderen Leuten aus der Yoga, Reise und Eventbranche? Oder aber habt ihr Fragen, welche in diesem Interview nicht beantwortet wurden? Hinterlasst mir gerne eine Nachricht in den Kommentaren hierzu!

 

Das Interview macht hoffentlich viel Spaß beim Lesen! 🙂

 

1. Wenn Du eine berühmte Persönlichkeit – egal ob lebendig oder tot – treffen dürftest: Wer wäre es und warum?

Mutter Theresa. Menschen, die ihr eigenes Wohl hinter das der Anderen stellen, wecken meine Anerkennung, meinen Respekt und mein Interesse. Außerdem würde ich in einem persönlichen Gespräch gerne ihre Beweggründe, ihre Glaubenssätze und ihre Sichtweiße auf die vielen Geschichten um ihre Person kennenlernen.

 

2. Für welche drei Dinge in Deinem Leben bist Du am dankbarsten?

 Familie, Freunde, Gesundheit.

 

3. Wenn Du eine Sache auf der Welt verändern dürftest: Was wäre das?

Ich würde den giftigen Neid zwischen den Menschen verringern wollen.

 

4. Was war die beste Entscheidung in Deiner beruflichen Laufbahn?

Das nebenberufliche Studium,- obwohl mir das wirklich immens viel Kraft und Durchhaltevermögen abverlangt hat…

 

5. Wie hast Du zu Yoga gefunden?

Melli hat mich angesteckt 🙂

 

6. Welches war das schönste Kompliment, das Dir jemand einmal gemacht hat?

Mehr Menschen mit deinem Herzen und es würde der Welt besser gehen.

 

7. Auf was könntest Du in Deinem Leben nicht verzichten?

Sport und Natur.

 

8. Welches Reiseziel würdest Du immer wieder wählen und warum?

Ich würde immer wieder nach Madrid. Letztes Jahr bin ich zum ersten Mal dort gewesen und habe mich in die Leute, die Sprache, die Architektur, den Flair, das Leben und das Essen verliebt. Mir fällt das wirklich schwer in Wort zu fassen aber in Madrid spielt sich das Leben auf der Straße ab. Ohne jemanden zu kennen und nur schwerlich der Sprache mächtig, habe ich mich nicht in einer einzigen Sekunde alleine gefühlt. Im Gegenteil-, ich wurde so herzlich und so freundlich wie niemals zuvor in einem Land aufgenommen und integriert.

 

9. Wenn Du Dir ein Land aussuchen könntest: In welchem würdest Du gerne leben?

Da kann ich mich nicht entscheiden… 🙂 Meine Favoriten sind aber unter anderem: Spanien, Italien und Argentinien.

 

10. Wofür würdest Du mitten in der Nacht aufstehen?

Für eine Reise ans Meer!

 

11. Welche Entscheidung in Deinem Leben würdest Du im Nachhinein rückgängig machen wollen?

Das sehe ich ganz ähnlich wie Melli. Mit Sicherheit gibt es die ein,- oder andere Entscheidung, welche ich rückblickend gerne anders treffen würde. Allerdings könnte ich das ja nur weil ich eben aus heutiger Sicht zurückblicke. Die wiederrum habe ich ja nur aufgrund der bislang getroffenen Entscheidungen in meinem Leben. Everything happens for a reason!

 

12. Was macht Dir an Deinem Job am meisten Spaß?

Der Kontakt mit Menschen und die Kreativität.

 

13. Warum machst Du den Job, den Du heute machst?

Weil es kein besseres Gefühl gibt, als von Reisenden nach Ihrem Urlaub zu hören, dass das ihr Highlight des Jahres war. Außerdem glaube ich fest an die wohltuende Wirkung von der Verbindung der Erholung im Urlaub und der Arbeit an sich selbst :)!

 

14. Was bringt Dich so richtig auf die Palme?

Ungerechtigkeit.

 

15. Wenn Du drei Wünsche frei hättest: Welche wären es?
  • Mehr Zusammenhalt zwischen uns Menschen über Länder, Kulturen und Religionen hinweg
  • Einmal um die ganze Welt reisen
  • Unbegrenzte Zeit mit meiner Familie

 

 

Mit diesem Interview konntet ihr hoffentlich einen guten Eindruck von mir gewinnen und habt Euch ja vielleicht sogar in der ein,- oder anderen Frage beziehungsweise Antwort wiedergefunden.

 

Um das Trio komplett zu machen, wird auch Petros Interview bald online sein! Wer Melli’s Antworten noch einmal lesen möchte, klickt hier.

 

Laura‘s Welt in Bildern[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

Keine Kommentare

LEAVE A COMMENT