Home  /  YOGA   /  Yogamatten im Vergleich: unsere Top 3

 

Die Yogamatte – ein treuer Wegbegleiter. Noch dazu ein sehr persönlicher Gegenstand. Denn neben den vielen intensiven und emotionalen Erfahrungen während deiner Yogapraxis, wird auf der Yogamatte auch ordentlich geschwitzt und sie wird auf Reisen und zu Festivals mitgeschleppt. Vermutlich würdest Du das ja auch nicht einfach nur mit „Irgendjemanden“ machen.

Wenn Du dich also gerade fragst, welche Yogamatte die Beste für Dich ist, dann habe ich hier eine kleine Auflistung für Dich. Unsere Yogamatten im Vergleich.

 

Stehst Du gerade am Anfang deiner Yogareise und bist voller Passion dabei aber die richtige Yogamatte fehlt noch? Oder gehörst Du schon zu den erfahreneren Yogis und hast bereits die ein,- oder andere Yogamatte getestet?

Vielleicht bist Du aber auch einfach neugierig und möchtest prüfen, ob deine jetzige Yogamatte noch zu deiner Praxis passt – ganz gleich in welcher Situation du dich gerade befindest: bei dieser Auflistung ist mit Sicherheit für Jeden etwas dabei.

 

Yogamatten – worauf kommt es an?

 

Die richtige Yogamatte sollte mit Bedacht gewählt werden. Mach dir also zunächst einmal Gedanken darüber, was Dir persönlich besonders wichtig an einer Matte ist. Für mich sind es die folgenden Punkte:

 

  • Rutschfestigkeit

Gerade bei meiner Vorliebe für Handstände und Kopfstände brauche ich eine Matte mit hoher Rutschfestigkeit

 

  • Gewicht

Die Yogamatte nehme ich auch gerne mit ins Freie oder auf Reisen – deshalb war mir das Gewicht wichtig. Ain’t nobody likes Zusatzgewicht 🙂

 

  • Ökologischer Faktor

Wenn meine Haut auf die Yogamatte trifft, möchte ich sichergehen, dass die verwendeten Materialien weitestgehend frei von unnötigen Weichmachern und chemischen Zusätzen sind. Auch der Geruch bei stark künstlich-hergestellten Matten ist wirklich nicht mein Fall…

 

Last but not least:

  • Design & Preis

Ja ich gebe es zu: ich mag es wenn meine Yogamatte nicht nur meine Yogapraxis unterstützt sondern auch noch hübsch zum Ansehen ist. Außerdem spielt natürlich auch der Preis eine Rolle und nicht immer das teuerste Modell muss auch das Beste sein.

 

„Be the person your yoga mat thinks you are“

 

 

Zum Schluss: wenn Du deine Yogamatte regelmäßig nutzt und darauf übst, lohnt es sich beim Kauf mehr Wert auf Qualität zu legen. Qualität hat bekanntermaßen ihren Preis – allerdings wird dich deine Matte somit auch eine Weile begleiten und Dir jeden Cent zurückzahlen: in wundervollen und emotionalen Yogamomenten. 

 

Meine Top 3 Yogamatten im Vergleich

[/vc_column_text]

[/vc_column][/vc_row]

Die Lifeorme Yogamatte hat mich besonders durch ihre Rutschfestigkeit überzeugt. Die Matte besteht auf aus Naturkautschuk und Filz – für eine besonders gute Polsterung und Haltung. Bei der Herstellung wurde zudem auf Schwermetalle verzichtet.

Mit einem Preis von 130,00 € liegt die Yogamatte ganz klar im oberen Preissegment. Meiner Meinung nach, ist dies jedoch absolut berechtigt.

 

Yogamatten von Jade bestechen durch ihre dünne Darbietung. Mit diesen Matten habe ich ebenfalls eine sehr rutschfeste Matte für meine Yogapraxis gefunden. Zugegeben: am Anfang wird man den Kautschuk Geruch wahrnehmen. Ich würde die Matte daher an den Anfängen an der frischen Luft auslüften lassen. Nach einer Weile verfliegt der Eigengeruch und die Matte kann uneingeschränkt auch in den Innenräumen aufbewahrt werden. Besonderes Highlight: mit jeder verkauften Yogamatte, pflanzt Jade einen Baum. 

Mit einem Preis von 76,00 € liegt die Yogamatte im mittleren Preissegment.

Die Yogamatten von Manduka und speziell das Modell Black Mat Pro, besticht durch seine leistungsfähige Konsistenz und einen unverwechselbaren Komfort. Die Matte ist besonders gepolstert und somit sehr schonend für die Gelenke bei den Asanas. Bei starkem Schwitzen, bietet Manduka zudem saugfähige Tücher als Deckung an.
Preislich liegt die Yogamatte bei 82,00 € – ein absolut angemessenes Preis/Leistungsverhältnis meiner Meinung.

 

Ich hoffe, ich konnte Euch mit dieser kleinen Übersicht einen guten Ratgeber für Yogamatten geben. In unserem Shop findet ihr die Lifeorme und die Jade Yogamatten ebenfalls. Guckt doch einfach vorbei!

 

Falls ihr andere Yogamatten benutzt und diese empfehlen könnt: hinterlasst mir doch einen Kommentar. Ich freue mich!

Keine Kommentare

LEAVE A COMMENT