Home  /  BEYOND   /  Reclaimed by nature – Die Natur erobert zurück
Nature reclaims from human spaces

Viele Menschen zieht es derzeit in die Natur. Spazieren ist gefühlt seit einem halben Jahr die Freizeitbeschäftigung Nummer eins. Und wenn es mal mehr sein soll, gehen wir wandern, laufen, schwimmen … Raus in die Natur.

Aber auch die Natur selbst kommt zurück. Da, wo sich die Menschen derzeit etwas zurückziehen, ist neues Leben zu sehen. Kleine Pflanzen bahnen sich den Weg durch Asphalt und wilde Tiere streifen durch die Stadt.

 

Wilde Tiere in der Stadt

Wenn wir Wildtieren (wieder) Raum geben, erobern sie sich langsam Lebensräume zurück. Ziegen streifen durch die Stadt. Eine Wildkatze macht sich mit Zebrastreifen vertraut und Delfine schwimmen durch Venedigs Kanäle.

Die Natur kommt zurück

 

Nicht nur Tiere, sondern auch Pflanzen finden schnell ihren Weg in verlassene Orte. Sie klettern über Mauern, überziehen Häuser und machen aus ehemaligen Shopping Centern urbane Jungle. Straßen werden zu Flüsse. Dörfer blühende Wüstenlandschaften. Die Natur nimmt sich zurück, was der Mensch bisher beansprucht hat.

 

Verantwortungsvolles Handeln

 

Doch was hat es für einen Sinn, darüber nachzudenken, wie unser Planet ohne uns aussehen wird? Einerseits können wir darauf vertrauen, dass unser Planeten ohne Menschen gedeiht. Es würde ihm gut gehen.

Andererseits kann uns ein Blick in diese imaginäre Zukunft dazu bringen, achtsamer zu handeln. Anstatt mit Angst und Unsicherheit auf den Einfluss des Menschen auf die Natur zu reagieren und die Augen vor dem menschlichen Handeln und dessen Auswirkungen zu verschließen, können wir durch dieses Szenario die Aufmerksamkeit auf den Planet lenken.

Unser Einfluss auf den Planeten ist extrem groß. Durch den Perspektivwechsel können wir sehen, wie schön die Natur zurückkommen und sogar viele der Narben heilen kann, die wir diesem Planeten zugefügt haben. Da liegt der Gedanke nahe:

„Was kann ich tun, um die Welt zu einem schönen, natürlichen Ort zu machen?!“

Wie die Welt ohne Menschen aussehen würde, zeigt das Video unten im Beitrag (auf englisch).

die natur kommt zurueck

 


 

Many people are currently attracted to nature. Go for a walk seems to be the number one leisure activity since half a year now. When it should be more intense, we go hiking, running, swimming … into nature.

But nature itself is also coming back. Where people are currently stepping back a bit, new life can be seen. Small plants are making their way through asphalt and wild animals are roaming the city.

 

Animals take over

 

When we give wild animals space, they slowly reclaim habitats. Goats roam the city. A wild cat familiarizes itself with crosswalks and dolphins swim through Venice’s canals. (see video above)

 

Natur in the city

 

Not only animals, but also plants quickly find their way into abandoned places. They climb over walls, cover houses and turn former shopping centers into urban jungles. Streets become rivers. Villages become blooming desert landscapes. Nature is taking back what man has previously claimed.

 

Mindfull acting

 

But what’s the point of thinking about how our planet will look like without us? On the one hand, we can trust that our planet will thrive without humans. It will be fine.

On the other hand, looking into this imaginary future can make us act more mindfully. Instead of reacting with fear and uncertainty to human impact on nature and turning a blind eye to human actions and their effects, we can draw attention to the planet through this scenario.

Our impact on the planet is extremely large. By changing our perspective, we can see how beautifully nature can come back and even heal many of the scars we have inflicted on this planet. So the thought comes to mind:

“What can I do to make the world a more beautiful, natural place?!”

 

No Comments

LEAVE A COMMENT

Social Share Buttons and Icons powered by Ultimatelysocial
Pinterest
Instagram
WhatsApp