Home  /  2019  /  Griechenland  /  Hatha  /  Thai Yoga  /  Yin Yoga  /  LET THE QI FLOW mit Marlon Blatz

LET THE QI FLOW mit Marlon Blatz

REISETERMIN: 25.07. – 01.08.2020

mit Marlon Blatz

@Pavlos Place, Kretashala

 

Bei diesem Retreat erlebst du verschiedene Facetten des Yoga: Bei Hatha Yoga, Yin Yoga und Thai Yoga sind die Bewegung mal schnell und mal langsam, mal kraftvoll und mal ruhig.

 

Umgeben von den Elementen der Natur nutzen wir diese gemeinsame Woche um unsere Chakren zu harmonisieren und die Energie im Körper in Fluss zu bringen. Dazu nutzen wir verschiedene Techniken des Hatha Yoga und öffnen unsere Energiekanäle (Meridiane) im Yin und Thai Yoga.

 

Jeden Tag widmen wir uns einem anderen Chakra und stimmen unsere Yogapraxis, wie auch die kleinen Massagesequenzen aus dem Thai Yoga und der TCM/Akupressur auf dieses Chakra ab.

 

Uns ist es wichtig unser Yoga nicht auf ästhetischen Aspekten aufzubauen – wir alle sind unterschiedlich und so ist auch unsere Yogapraxis. Warum praktizieren wir Yoga? Wir wollen unseren Körper und Geist in ein harmonisches Gleichgewicht bringen damit die Energie, unser Qi, fließen kann.

 

Let the Qi flow.

GEPLANTER ABLAUF DES RETREATS

 

Samstag, 25.07.2020: Anreisetag*, kein Programm

 

Sonntag – Freitag:
6:30-8:00 Meditation, Pranayama, Yoga
8:00-9:00 Frühstück
9:00-11:00 Frei
11:00-12:30 Thai Yoga
12:30-13:30 Mittagessen
18:00-19:30 Yin Yoga
20:00-21:00 Abendessen

 

Am Mittwoch nach der Morgenpraxis FREI

 

Samstag, 01.08.2020: Abreisetag*, kein Programm

 

*Anreisetag inklusive Abendessen, Abreisetag inklusive Frühstück

 

Du brauchst für unser Retreat keine besonderen Vorkenntnisse.

Reisepreis ab 865,00€ | Buchung & Konditionen weiter unten

All about the Retreat

DER ORT:

 

„Triopetra” – das “Dreigestein” – jene Felsformation die dem magischen Ort an der Südküste Kretas ihren Namen gibt, ist mittlerweile ein Symbol für viele Yogaübende geworden, die immer wieder hierhin zurückfinden. Kein Wunder, denn in Verbindung mit dem Erleben der wilden, mystischen Landschaft, umgeben vom tiefblauen lybischen Meer und seinen naturbelassenen, einsamen Stränden, führt die tägliche Yogapraxis zur Entdeckung des inneren SELBST.

 

Seit jeher scheint diese Gegend mit ihrer natürlichen Kraft Menschen anzuziehen, die – abseits gesellschaftlicher Ströme und Tendenzen – ihren Weg zum Einklang mit ihr suchen.

 

In dieser Umgebung bietet ein Retreat alles, was man sich zum Auftanken des Körpers und der Seele wünschen kann:
Freude am Yoga in der Gruppe, Zeit für sich und zum Nachdenken, für das Empfinden der eigenen Sinnlichkeit und Spiritualität, oder einfach nur um Wohlbefinden und Entspannung zu genießen.

 

Sind die Gedanken erst einmal losgelöst vom alltäglichen Leben und die Sinne geschärft für die genüssliche Wahrnehmung der Naturschönheit Kretas, führt das Yoga Üben zu einer besonders intensiven und inspirierenden Wahrnehmung des eigenen Ichs.

 

Neben der Yoga-Praxis bleibt Dir Zeit für gemütliche Spaziergänge am Strand und zum Relaxen. Anfänger und Fortgeschrittene sind herzlich willkommen.

 

Die Gegend bietet sich zum Wandern und für lange Strandspaziergänge an, aber natürlich lassen sich auch wunderbar faule Nachmittage am Strand verbringen.

 

DIE UNTERKUNFT:

 

Eingeschmiegt in die Küste liegt die Kretashala direkt am Meer. Die liebevoll geführte familiäre Pension verfügt über einfache, gepflegte Zimmer mit Balkon und Meerblick.

 

Pavlos und seine Familie verwöhnt uns mit ausgezeichneter vegetarischer Küche, überwiegend aus eigenen lokalem Anbau.

 

Der 80 m2 große, lichtdurchflutete Yogaraum und die Yogaterasse bieten direkten Blick aufs Meer

Marlon Blatz

Noch bevor ich wusste, dass ich nach Yoga suchte, fand ich mich selbst in der Natur.

 

Aufgewachsen in einem Haus im Grünen mit sechs Geschwistern verbrachten wir unsere Tage auf den umliegenden Wiesen und Wäldern: liefen barfuß und frei herum, lachten und musizierten viel … Ich wurde älter, der Zauber der Kindheit, und damit im gewissen Maße auch meine Ausgeglichenheit, verflog und ich wollte mehr. Mehr Ferne. Mehr Tiefe. Mehr Weite. Mehr Ruhe.

 

Also zog es mich nach Fuerteventura, wo ich als Surflehrer arbeitete, es genoss, mein Wissen zu teilen und die Passion für den Sport in meinen Schülern zu wecken. Aber vor allem die Momente schätzen lernte, in denen ich ganz alleine auf dem Meer war – und eins wurde mit meiner Umgebung. Ich das Salz in der Luft schmeckte, mir die Sonne ins Gesicht schien und alle belastenden Gedanken ganz weit weg waren.

 

Nach einigen Jahren führte mich mein Weg zurück nach Deutschland, wo ich das Gefühl, das der Ozean in mir auslöste, verlor. Ich suchte also erneut meine Mitte, probierte dafür vieles aus – und fand sie dennoch nicht. Eines Tages schlug meine damalige Freundin, heutige Verlobte Simone, dann vor, mit in ihre Yoga-Klasse zu kommen. Anfangs skeptisch, merkte ich mit der Zeit, dass diese Yoga-Stunden in mir das gleiche Gefühl auslösten, wie das Surfen – ich wurde wieder eins mit meiner Umgebung und fand die Gelassenheit in mir, die ich seit meiner Zeit auf den Kanaren so vermisste.

 

Also entschloss ich mich dafür, dass Yoga nicht nur ein Part meines Lebens – sondern mein Leben sein sollte. Fing an die yogische Philosophie intensiv zu studieren, absolvierte die Ausbildung als Yoga-Lehrer und schuf mit GANESHA’S room schließlich meinen eigenen Raum, in dem ich meine Passion leben und vor allem weitergeben kann.

 

Dabei ist es mir wichtig, dass sich das Yoga bei mir nicht nur auf die körperlichen Aspekte beschränkt – denn es hat so viele Nuancen, die, wenn wir es zulassen, etliche Facetten unseres Lebens umarmen. Folglich fließen in meine Stunden auch Elemente von Meditation und Musik, etwa durch Klangschalen, aber auch durch unbekanntere fernöstliche Instrumente, wie dem Harmonium oder Kotamo, ein. Ich möchte dadurch im GANESHA’S room einen Gegenpool zu der hektischen Welt schaffen, die vor der Eingangstür liegt und hoffe, in meinen Schülern die gleichen Gefühle zu wecken, die Yoga auch in mir auslöst: Mehr Liebe. Mehr Gelassenheit. Mehr Mitgefühl. Mehr Bewusstsein.

 

Das geht natürlich nicht immer von heute auf morgen. Aber das ist in Ordnung: Denn Yoga ist ein kontinuierlicher Prozess. Es ist ein Lebensweg, den ein jeder von uns gehen kann. Und ich würde mich freuen, jeden einzelnen meiner Schüler ein Stück weit auf diesem Weg zu begleiten!

 

REISEPREIS

REISEPREIS PRO PERSON:

Einzelzimmer: 1075 €

geteiltes 2-er Zimmer*: 925€

geteiltes 3-er Zimmer*: 855€

 

INKLUSIVLEISTUNGEN:

 

– geteilter Mietwagen für Gruppentransfer & Nutzung vor Ort (mind. 2 Personen pro Auto für eine kostenfreie Nutzung; Benzinkosten sind nicht im Preis enthalten)
– Unterkunft inkl. vegetarischer Vollpension in Pavlos Taverne
– Yoga-Unterricht gem. Ausschreibung

*Bitte beachte, dass die Buchung im Dreibett- oder Doppelzimmer zunächst unter Vorbehalt bestätigt wird. Wenn bis Beginn der Reise die Dreibett- oder Doppelzimmerbelegung nicht zustande kommt, wird in die nächsthöhere Kategorie umgebucht und der entstandene Differenzbetrag zwischen Dreibett- und Doppelzimmer, bzw. Doppel- und Einzelzimmer nachberechnet.

GETEILTER MIETWAGEN:

 

Unsere Kretashala liegt im Süden der Insel und ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln kaum zu erreichen. Daher ist in unseren Preisen immer schon ein geteilter Mietwagen inklusive. (die Mindestbelegung liegt bei 2 Personen)

Sharing means caring …bitte beachte, dass man dadurch manchmal auf andere Teilnehmer warten muss, um die Mindestbelegung des Mietwagens zu erreichen. Hier kann es also zu

 

Wartezeiten kommen um Mehrkosten zu umgehen. (maximal 2 Stunden)

 

Bei individueller Ankunft, oder nicht kombinierbaren Flugzeiten kommt es zu Mehrkosten:

– Aufpreis Mietwagenalleinbenutzung für die Retreatwoche: 125,00€
– Aufpreis Privat-Taxitransfer (Flughafen – Triopetra – Flughafen): 170,00 €

 

FLÜGE:

 

Ein Flug ist nicht inkludiert. Gerne erstellen wir dir gegen einen Aufpreis ein Angebot. Hierfür benötigen wir bitte Deine gewünschten Flugdaten, sowie den Ab-, und Zielflughafen.